Loading...

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Home / AGB

Soweit zwischen den Parteien individualvertraglich nichts anderes schriftlich vereinbart ist, werden folgende allgemeinen Geschäftsbedingungen Gegenstand des Vertrages:

Offerte
Verbindliche Offerten werden dem Kunden nur schriftlich und nach Vorlage des zu übersetzenden Textes erteilt. Der Endpreis kann bis zu 15% vom Offertrichtpreis abweichen.

Auftragserstellung
Der Übersetzerauftrag kommt durch eine ausdrückliche Auftragsbestätigung zustande. Diese kann formlos erfolgen. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

Liefertermine
Der Liefertermin wird entweder in der Offerte festgehalten oder bei Auftragserteilung schriftlich zwischen den Parteien fixiert. Bei besonders dringenden Aufträgen kann vor Auftragserteilung mit dem Kunden ein Expresszuschlag vereinbart werden.

Auftragserfüllung
Sämtliche Übersetzungen werden bestmöglich in der allgemein äblichen Fachterminologie gefertigt. Sofern kein besonderer schriftlicher Hinweis in Bezug auf spezielle stilistische Ausarbeitungen erteilt wird oder spezielle Unterlagen mitgeliefert werden, übersetzen wir die Texte und Fachausdrücke in der allgemein üblichen Fassung. comtexto ist berechtigt, sich zur Erbringung der beauftragten Leistung sachkundiger Dritter (Erfüllungsgehilfen) zu bedienen.

Preisberechnung
Die Vergütung der Übersetzungen richtet sich nach der zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Preisliste von comtexto. Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Je nach Schwierigkeitsgrad des zu übersetzenden Textes sowie der gestalterischen Ausarbeitung der Übersetzung werden Zuschläge berechnet. Die Zuschläge sind in der durch comtexto vorgegebenen Preisliste festgelegt. Die Übersetzungshonorare werden nach Zeilen berechnet. Die Zeilenzahl wird in der Zielsprache der Übersetzung ermittelt und kann erst verbindlich nach Fertigstellung der Übersetzung festgestellt werden. Eine Normzeile besteht aus 52 Anschlägen einschliesslich Leerzeichen. Die Ermittlung der Zeilenzahl erfolgt mithilfe eines Zählprogramms. Nachträgliche Änderungswünsche, die nicht auf einen Fehler von comtexto zurückzuführen sind, werden gesondert abgerechnet. Hierzu wird der gemäss Preisliste festgesetzte Stundensatz oder Zeilenpreis zugrunde gelegt. Für Expressaufträge, d. h. Aufträge, die innerhalb von 24 Stunden zu erledigen sind, wird nach Absprache ein Preiszuschlag von 50% bis 100% erhoben. Wochenend- und Feiertagsaufträge, deren Bearbeitung ausschliesslich über das Wochenende bzw. über Feiertage erfolgt, werden entsprechend gegen angemessenen Aufschlag ausgeführt. Für Kleinaufträge unter 20 Zeilen wird ein Mindesthonorar laut Preisliste berechnet. In Einzelfällen kann ein gesondertes Honorar vereinbart werden. Die Übersetzung wird nach Fertigstellung auf dem vereinbarten Weg (E-Mail, Post, Kurier) an den Auftraggeber gesandt. Das Versandrisiko trägt der Auftraggeber. Die Zustellung ist gratis (ausgenommen Expresszustellung und Kuriere).

Rechnungserstellung
Für erbrachte Leistungen wird dem Auftraggeber eine Rechnung gestellt. Die Zahlung wird innert 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Skontoabzüge sind unzulässig, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart. Bei Grossaufträgen können Abschlagszahlungen vereinbart werden, die in vereinbarten Abständen nach Lieferung der erbrachten Leistungen fällig werden. Die weitere Bearbeitung des Auftrages ist von der Begleichung der Abschlagszahlung abhängig. Bei Zahlung nach Fälligkeit ist comtexto berechtigt, einen Verzugszins von 8% zu verrechnen.

Korrekturlesung
Korrekturlesungen von durch Dritte angefertigten Übersetzungen werden nach Zeitaufwand (Stundensatz) abgerechnet. Für Eilaufträge werden entsprechende Zuschläge berechnet.

Haftung
Beanstandungen betreffend die Leistungen von comtexto werden nur dann berücksichtigt, wenn sie innerhalb von dreissig (30) Tagen ab Zustellung der Übersetzung mittels schriftlicher Erklärung an comtexto erfolgen. In begründeten Fällen wird comtexto die Übersetzung kostenlos überarbeiten oder sie nötigenfalls erneut erstellen. Vorbehältlich der gesetzlichen Haftung für grobe Fahrlässigkeit oder rechtswidrige Absicht ist die Haftung von comtexto für weitergehende Ansprüche des Kunden ausdrücklich ausgeschlossen.

Rechte Dritter
Der Kunde garantiert, dass der zu übersetzende Text keine Urheberrechte oder andere Rechte Dritter verletzt. Sollte comtexto dennoch wegen Verletzung solcher Rechte in Anspruch genommen werden, wird der Kunde comtexto schadlos halten.

Geheimhaltung
comtexto sichert dem Kunden die Geheimhaltung von Daten und Unterlagen im Sinne des geltenden Datenschutzgesetzes zu.

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Gerichtsstand
Alle sich aus oder im Zusammenhang mit den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ergebenden Streitigkeiten werden durch die ordentlichen Gerichte am Geschäftssitz von comtexto entschieden.

Anwendbares Recht
Auf den vorliegenden Vertrag ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

 

Stand: 30.08.2018